Do not miss the #camp

Posted by ago at Sep 13, 2009 03:50 PM |

Die Macher der all2gethernow bedienen sich einiger moderner Veranstaltungsformate. Am 16. und 17. September 2009 findet das erste a2n #camp statt. Jeder Musikinteressierte, ob Künstler, Veranstalter, Unternehmer oder Fan ist eingeladen, auf dem Camp Ideen und Konzepte beizutragen. Denn einer Veränderung die alle betrifft, muss auch gemeinsam begegnet werden.

via Berlin Music Blog 

Wovon soll man leben?
Viele fragen sich, wie man mit kreativer Arbeit in der Zukunft noch Geld verdienen kann. Die Digitalisierung bietet ungeheure Chancen, um neue Werke zu schaffen und zu verbreiten. Dabei bleiben alte Vertriebs- und Kapitalisierungsmodelle auf der Strecke. Heute verfügt jeder über die Mittel, Produzent zu sein und hat auch noch alle (immateriellen) Produkte in Echtzeit zur Verfügung. Doch wie soll man mit diesen revolutionären Veränderungen umgehen? Für die all2gethernow ist klar: Wenn alle “haben” und “machen”, dann müssen auch alle mit diskutieren über Lösungsvorschläge und neue Finanzierungsmodelle. Programm

Zeitgeist wird Echtzeit
Prozesse, die vor wenigen Jahren noch sehr lange gedauert haben, beschleunigen sich dramatisch. Es bleibt also wenig Zeit, die es zu nutzen gilt, um Antworten zu finden. Manchen mag es komisch vorkommen, seine Ideen mit anderen zu teilen. Die digitale Revolution besteht im Kern aus diesem Prinzip. Offenheit, Sharing und Transparenz sind die Stichworte. Wenn man sich also diesen Prinzipien annähern will, natürlich auch zu seinem eigenen Vorteil, bietet das a2n #camp diese einmalige Chance.

Ideen produzieren und diskutieren und dabei eine gute Zeit haben, das sind die Ziele des all2gethernow #camps.

Das a2n #camp bietet Diskussionsräume, in denen Gespräche und Sessions durchgeführt werden, eine Markethall, in der sich Unternehmen und Initiativen präsentieren, einige chill out Flächen, eine Hauptbühne für Paneldiskussionen, über sehr viel Platz für eigene kreative und spontane Ideen und eine Konzertfläche, auf der am Donnerstag u. a. Amanda Palmer (eine „Hälfte“ der Dresden Dolls) und Voltaire auftreten.

Bei aller Dynamik und Kreativität müssen die Ergebnisse des #camps aber auch für die Zukunft gesichert werden. Aus diesem Grund habe die Veranstalter ein System für die Berichterstattung entwickelt. Mehr als ein Dutzend Personen dokumentieren und verdichten die Ergebnisse des #camp vor Ort. Sie sind dafür zuständig, die Impulse und Meinungen des #camps auf der #conference am Freitag vorzustellen und in Berichten auf der Webseite und in einer Dokumentation zusammenzustellen. Denn eines ist heute schon sicher, die all2gethernow ist nur eine Momentaufnahme. Die Musikbranche bleibt also weiterhin “under construction”.

Mainhallmarket u. a. mit: Deutsche Telekom, MUSIC NETWORX, SOUNDCLOUD / MUSIC HACKDAY, DOLBY Labratories, TRESOR DJ AWARD, Spreadshirt, VUT, POPCUTS buy music make money, newthinking network, CATERING u.a. V+, Angel NATURAL ENERGY DRINK, TAZPRESSO, SMOKEFRED

 

Document Actions

 

 

berlin music week